Getriebe

Das kompakte, zweistufige Getriebe mit konstanter Übersetzungsstufe bringt die Kraft der beiden getrennt angesteuerten E-Motoren zuverlässig auf die Hinterachse. Eine besondere Herausforderung ist die Integration des Getriebes auf den kompakten Bauraum – trotz der Maximaldrehzahl des Motors von 18.500 1/min und einem maximal erzielbaren Moment am Rad von jeweils 320 Nm.

CAD-Modell der beiden Getriebe. (Die Kette von den Zwischenwellen zur Hinterachse ist nicht eingezeichnet.)

Fortschritt: Die Auslegung des Getriebes wurde im Rahmen einer Bachelorarbeit in Kooperation mit dem Institut für Fahrzeugsystemtechnik am KIT im August 2016 erfolgreich abgeschlossen. Der Entwurf des CAD Modells wurde im Herbst 2017 abgeschlossen, das Getriebe wird aktuell angefertigt. Zum Fräsen der Gehäuse und Wellen suchen wir noch nach Firmen, die uns unterstützen.